Nuss, Hubert

Fachbereiche: Musik

Hubert Nuss, geb. 1964, begann mit 8 Jahren seine klassische Klavierausbildung, mit 16 erhielt er zusätzlich Unterricht in Kirchenorgel u. Improvisation und machte gleichzeitig erste Erfahrungen im Jazzbereich. Er gewann den 2. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Fach Orgelimprovisation, war 1982-86 Pianist im Jugendjazzorchester Baden-Württemberg sowie in der Gründungsbesetzung des Bundesjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer (1987-89). Nach seinem Studium an der MHS Köln, das er mit Auszeichnung abschloss, gründete er das Hubert Nuss Trio mit John Goldsby am Bass und John Riley am Schlagzeug, von dem inzwischen 5 CDs erschienen sind. Er wirkte bei zahlreichen Studioproduktionen mit (u.a. für den WDR, NDR, SDR, SWF, HR, RIAS), spielte u.a. mit Peter Weniger, Wolfgang Haffner, Paul Heller, Ack van Rooyen, Mel Lewis, Clark Terry, Shirley Bassey, Benny Bailey, John Taylor, Bobby Shew, Don Menza, Johnny Griffin, Art Farmer, Slide Hampton, Toots Thielemans, Jeff Hamilton, Carl Allen, Dennis lrwin, John Abercrombie, Till Brönner, Paul Kuhn, Bob Brookmeyer, Peter Herbolzheimer’s RC&B. Hubert Nuss ist als Jazz-Pianist an über 60 CDs beteiligt. 2008 wurde er mit dem WDR-Jazzpreis für Improvisation ausgezeichnet, 2012 nominiert für den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA. Durch seine Unterrichtstätigkeit bei vielen Workshops sowie an den Musikhochschulen Weimar, Mannheim, Köln, Berlin und Stuttgart hat er sich auch als Lehrer einen Namen gemacht. Seit 2018 ist er Professor für Jazz-Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. www.hubertnuss.de