Prof. Vollmer, Gerhard

Fachbereiche: Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie und Kulturwissenschaft, Natur und Naturwissenschaften

Prof. Dr. Gerhard Vollmer ist sowohl in den Naturwissenschaften als auch in der Philosophie zuhause. Er studierte Mathematik, Physik und Chemie sowie anschließend Philosophie und Sprachwissenschaften und promovierte sowohl in theoretischer Physik als auch in Philosophie. Er lehrte und forschte von 1981 bis zu seiner Emeritierung 2008 zuerst in Gießen mit einer Professur für Biophilosophie und anschließend an der Technischen Universität Braunschweig als geschäftsführender Leiter des Fachbereichs Philosophie. Seine Arbeitsgebiete sind Logik, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Naturphilosophie und Künstliche Intelligenz. Mit seinen Arbeiten zur evolutionären Erkenntnistheorie wurde er bekannt. Im Jahr 2004 erhielt er dafür und "für seine herausragende Mittlerfunktion zwischen Natur- und Geisteswissenschaften“ den Kulturpreis der Eduard Rhein-Stiftung. Bei Studenten war Vollmer sehr beliebt, bis heute hält er Universitätsseminare. Als Ruheständler steht er nun jedoch auch der Erwachsenenbildung mit philosophischen Laien zur Verfügung. Wer mit Philosophie unverständliches Fachvokabular verbindet, wird überrascht. Seine philosophischen Texte sind auch für Laien les- und verstehbar.
 

Kurzbiografie
Gerhard Vollmer, geb. 1943, Studium bis zu Promotionen in Physik und in Philosophie, Er lehrte an den Universitäten Hannover, Gießen, Braunschweig und München. Seine Arbeitsgebiete sind Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Naturphilosophie, Logik, Evolution.

Warteliste Warteliste
Mo 29 Nov 2021
-
Fr 03 Dez 2021