Abendveranstaltung: Konzert mit klassischen und modernen Kompositionen

Am Mittwoch, 26. Juni findet - im Rahmen des Programms des Bildungswerks Inzigkofen - um 19:30 Uhr ein Konzert mit klassischen und modernen Kompositionen hier im ehemaligen Kloster statt.

Foto: Das junge Störck-Quartett aus Bad Saulgau

Zu einem Open-air-Konzert mit dem Störck-Quartett aus Bad Saulgau lädt am kommenden Mittwoch, 26. Juni 2024, 19.30 Uhr, das Bildungswerk Inzigkofen in den stimmungsvollen Kreuzhof des ehemaligen Klosters Inzigkofen ein. Die vier jungen Musikerinnen und Musiker, die aktuell die Abiturprüfungen ablegen, sind Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ von 2023 und haben im Vorjahr das Publikum bei der Kulturgala zum 50jährigen Landkreisjubiläum in der Inzigkofer Römerhalle begeistert. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Kapitelsaal des Klosters statt.

Der Eintritt beträgt 7,50 Euro und ermäßigt für Schüler und Auszubildende 3 Euro. Eine Kartenreservierung ist unter Telefon 07571/730710 möglich.

Das aus der Jugendmusikschule Bad Saulgau hervorgegangene und vom Musikpädagogen und international erfolgreichen Violinisten Alban Beikircher unterrichtete Quartett setzt sich aus Wiktoria Wasilewska (Violine), Maximilian Münster (Violine), Emma Laschewski (Viola) und Leonard Boss (Violoncello) zusammen.

In ihrem Programm verbinden sie klassische Kompositionen mit modernen Stücken. So reicht auch beim Konzert in Inzigkofen das musikalische Spektrum von Wolfgang Amadeus Mozart über Edward Elgar und Arvo Pärt bis zu den argentinischen Tango-Komponisten Angel Villoldo und Carlos Gardel. Auch ein selbst komponiertes, bisher noch namenloses Stück wird von den vier jungen Streichern aufgeführt.

In der Konzertpause bietet das Bildungswerk eine Bewirtung mit Kaltgetränken an.